Selbstbewusst Stillen in der Öffentlichkeit

pexels-wendy-wei-3074935
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Für die einen ist es das natürlichste auf der Welt, für die anderen etwas undenkbares          – das Stillen in der Öffentlichkeit.  

Bei Frauen rückt der Busen in den Mittelpunkt, denn das Baby benötigt ihn alle paar Stunden, zumindest wenn es gestillt wird. Nicht für jede Frau ist dies etwas natürliches, manchmal kostet es einem zu Beginn richtig Überwindung in aller Öffentlichkeit zu stillen. Zu groß ist die Angst angestarrt zu werden oder gar auf das Stillen angesprochen zu werden.

Einige Tipps: 

  • Tretet selbstbewusst auf. Das bedeutet, dass ihr beispielsweise in einer Gruppe mit anderen nicht erst fragen müsst, ob es jemanden stört wenn ihr stillt. Tut es einfach.
  • Nehmt ein kleines Tuch oder eine kleine Decke, um das Köpfchen des Babys zu bedecken. Das schafft auch für euch einen kleinen Rückzugsort und schützt vor neugierigen Blicken.
  • Wenn es euch trotzdem noch unangenehm sein sollte, zieht euch etwas zurück. Vielleicht gibt es einen ruhigen, separaten Raum, in dem ihr stillen könnt. 

Je selbstsicherer man vor anderen auftritt, desto weniger dumme Sprüche müsst ihr euch anhören. Und noch etwas, keiner muss sich vor anderen rechtfertigen, wenn das Baby nicht gestillt wird. Ihr seid keinem eine Rechenschaft schuldig. 

Im Gegenteil jeder entscheidet das für sich und seinen eigenen Bedürfnissen entsprechend. Was andere denken oder sagen, spielt hierbei keine Rolle. 

Abonniere unseren Newsletter

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar